Bild der Woche 50 / 2003



110 Jahre elektrische Straßenbahn in Chemnitz

Am 14. Dezember 2003 fand aus Anlass des 110. Jubiläums der elektrischen Chemnitzer Straßenbahn ein Erlebnis-Streckenfest statt. Immerhin war ja vor genau einem Jahr auch die City-Bahn-Strecke nach Stollberg eingeweiht worden. Entlang der Strecke sowie an mehreren Punkten in Chemnitz warteten fünf Erlebnisstationen auf die Besucher.

Das Straßenbahnmuseum Kappel zeigte seine Sammlung historischer Fahrzeuge. Mit verschiedenen historischen Triebwagen ging es im Pendelverkehr in den Betriebshof Adelsberg. Dort fanden Führungen durch die Werkstätten statt. Außerdem konnte jeder, der ein bisschen Geduld mitbrachte, selbst eine Variobahn steuern. Eine Zeitreisebahn, die den Fahrgast ins Jahr 2103 entführte, fuhr dann wieder in Richtung Zentralhaltestelle. Von dort ging die Fahrt mit der City-Bahn Richtung Stollberg weiter. Ein historischer Ikarus-Gelenkbus pendelte dort zwischen Bahnhof und Weihnachtsmarkt.

Doch das war noch längst nicht alles. In Klaffenbach und Harthau fanden weitere Aktionen statt. Damit war es insgesamt ein gelungenes Fest - und das alles zum Preis von gerade einmal 110 Cent.


Straßenbahn fahren für jedermann: Fahrschule im Betriebshof Adelsberg


Fahrzeugparade im Betriebshof Adelsberg


Zeitreise ins Jahr 2103 mit der Zeitreisebahn zwischen Adelsberg und Zentralhaltestelle


Historischer Triebwagen im Pendelverkehr zwischen Adelsberg und Kappel


Tatra-Triebwagen im Pendelverkehr zwischen Adelsberg und Kappel


Fahrzeugparade im Straßenbahnmuseum Kappel


City-Bahn im Bahnhof Stollberg

Bustransfer mit dem Ikarus-Bus zum Stollberger Weihnachtsmarkt

mehr über Chemnitz, mehr von der City-Bahn, Home, zurück