Chemnitzer WappenChemnitzer Wappen

Friedensfahrt in Chemnitz

Etappenankunft der 4. Etappe am 13. Mai 2002



Rund 10.000 Menschen säumten am Nachmittag des 13. Mai die Straßen in der Chemnitzer Innenstadt als die Friedensfahrt erstmals seit 1986 wieder Zielort einer Friedensfahrtetappe war. Auf der 231 km langen Königsetappe von Mlada Boleslav über das Erzgebirge hatten sich zahlreiche Gruppen gebildet. So kam das große Feld erst mit mehr als halbstündigem Rückstand ins Ziel.

Videowand
Videowand an der Straße der Nationen: Przydzial und Sosenka vor der letzten Bergwertung am Galgenberg
Przydzial und Sosenka
Noch wenige Meter bis zu Ziel für Piotr Przydzial (vorn, Platz 1) und Ondrej Sosenka (Platz 2)
Piil
Der Drittplatzierte Jakob Piil mit knapp drei Minuten Rückstand
Hauptfeld
Erstes Hauptfeld
Siegerehrung
Die ersten Drei in Chemnitz: Sosenka, Przydzial, Piil sowie Bürgermeisterin Barbara Ludwig (v. l.)
Siegerehrung
Die Chemnitzer Radsportlegende Michael Hübner (r.) bei der Ehrung des besten Jungfahrers

5. Etappe, Home, zurück