Die Mondfinsternis vom 9. November 2003



In der Nacht vom 8. zum 9. November 2003 ereignete sich die zweite totale Mondfinsternis des Jahres. Nachdem im Mai nur der Anfang der Finsternis zu beobachten war, stand der Mond diesmal während der gesamten Finsternis hoch am Himmel. Außerdem war auch das Wetter ausgezeichnet.

Da sich die Halbschattenphase nicht beobachten lässt, war erst gegen 0.30 Uhr, kurz vor Eintritt in den Kernschatten, eine Verdunklung erkennbar. Kurz nach 2 Uhr begann die totale Phase. Da der Mond recht nah am Rand des Kernschattens vorbei zog, dauerte die Totalität nur eine knappe halbe Stunde. Während dessen erschien der Mond in einem dunklen, rotbraunen Licht.

Gegen 4 Uhr war mit Austritt aus dem Halbschatten der beobachtbare Teil der Finsternis vorbei.


Verlauf der Mondfinsternis (alle Zeiten in MEZ):

Eintritt in den Halbschatten:
Eintritt in den Kernschatten:
Beginn der Totalität:
Mitte der Totalität:
Ende der Totalität:
Austritt aus dem Kernschatten:
Austritt aus dem Halbschatten:
Größe der Finsternis:
23.15 Uhr
0.32 Uhr
2.06 Uhr
2.19 Uhr
2.31 Uhr
4.05 Uhr
5.22 Uhr
1,022

Home, zurück