Saturnopposition 2003



In der Silvesternacht 2003, zwei Stunden vor Mitternacht, erreicht Saturn wieder einmal seine Oppositionsstellung. Er steht an diesem Tag der Sonne genau gegenüber und ist damit die ganze Nacht beobachtbar. Der Planet, der sich momentan im Sternbild Zwillinge befindet, ist in dieser Himmelsregion von zahlreichen hellen Sternen umgeben. Trotzdem sollte er mit seiner leicht gelblichen Farbe und der Helligkeit von -0,5 m leicht aufzufinden sein. Saturn übertrifft mit seiner Oppositionshelligkeit inzwischen den immer noch gut erkennbaren Mars an Helligkeit. Allerdings sind Venus am Abendhimmel und Jupiter am Morgenhimmel nochmals deutlich heller.

Die Saturnopposition fällt diesmal besonders hell aus, da uns der Planet derzeit seine Südseite zugewandt hat und damit sein Ringsystem weit geöffnet erscheint. Während Saturn am Äquator nur einen scheinbaren Durchmesser von knapp 21" erreicht, messen seine Ringe 47". Problemlos lassen sich Details auf der Planetenoberfläche erkennen. Der dunkle Streifen im äußeren Bereich der Ringe ist die Cassini-Teilung. Ferner kann man vier bis fünf Monde beobachten.

Home, zurück